Veröffentlicht in Berliner Schätzchen, DIE! Mixed Show, Notizen aus der Hauptstadt, Satire

Andreas Scheffler (Schriftsteller) – lt. Horst Evers ein würdevoller Wüterich am 18.05. Kulturhaus Karlshorst

Andreas Scheffler (Schriftsteller) – lt. Horst Evers ein würdevoller Wüterich am 18.05. Kulturhaus Karlshorst
Foto: Bodo Kubatzki

Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112 (direkt am S-Bahnhof Karlshorst)
Karten unter (030) 475 94 06 10. Reservierung wird empfohlen

Frau zu Kappenstein lädt wundervolle Gäste ein. An dem Abend u. a. den wunderbar boshaften Schriftsteller Andreas Scheffler

Andreas Scheffler kann auf mehrer Buchveröffentlichungen zurückblichen. Mit dabei ist: Ausdruckstanz ist keine Lösung. Andreas Scheffler ist ein hervorragender Satiriker. Er ist in der gesamten BRD unterwegs, auch weit weg von Groß Köris und dem Berliner Schlot.

Dazu schreibt Scheffler auch Sketche, Geschichten und Liedtexte für Künstlerkollegen und fürs Fernsehen. Der Groß Köriser A. S. schreibt Geschichten über das, was ihn umtreibt: den Irrwitz des Alltags – das Dumme, Lustige, Ärgerliche, die Irrtümer, Verfahrenheiten und Menschlichkeiten. Voller Selbstironie setzt er sich humorvoll mit dem alltäglichen Blödsinn auseinander.

Horst Evervs sagt: „Andreas Scheffler schafft es mit seinem lustigen Buch, uns schmunzeln und lachen zu lassen. Er ist “ein leiser, würdevoller Wüterich”.

 

Andreas Scheffler wurde 1966 in Gütersloh geboren. Dort engagierte er sich schon früh bei der Schülervertretung, den Jungsozialisten und in Jugendkulturrat für Gerechtigkeit und freies Denken. Trotz bescheinigter Wehrdienstunfähigkeit übersiedelte er 1987 nach Westberlin und studierte dort Germanistik, Geschichte und Publizistik. 1989 gründete er mit Kollegen die Zeitschrift für komische Literatur Salbader. Belehrung und Erbauung. Er gilt als einer der Väter der Berliner Lesebühnen und liest noch heute allsonntäglich im Frühschoppen seine Texte vor. Seit 2003 schreibt er Kolumnen für die Berliner Zeitung. Andreas Scheffler lebt und arbeitet heute mit Frau und Katzen in dem Dorf Groß Köris in Brandenburg. Zuletzt erschienen ist sein Geschichtenband „Alle spinnen. Ich stricke“ im Satyr Verlag, Berlin, 2017.

Pressezitate:

„Mit Augenzwinkern und passgenauen Worten schildert Scheffler die vielen großen und kleinen Macken seiner Zeitgenossen, ohne dabei seine eigenen zu vergessen.“ Westdeutsche Zeitung

„Andreas Scheffler hat eine wunderbar boshafte Ader, die er literarisch gekonnt verpackt.“ IVZ online

„Eine gute Mischung aus Lebensweisheit und freudigem Chaos“ Manfred Maurenbrecher

„In seinen sehr persönlich wirkenden Geschichten genügen dezente Zuspitzungen, um dem Alltag absurde, fast groteske Züge zu verleihen. Dass er dabei nie die üblichen Klischees bedient, sondern sich allenfalls selbst der Klischees als Kulisse für seine (selbst-) ironischen Texten bedient, macht die Lesung zu einer sehr unterhaltsamen Veranstaltung und seine kurzen Erzählungen zu äußerst humorvollen Betrachtungen.“ Mindener Tageblatt

„Wer kennt sie nicht, die Kleinigkeiten und Unzulänglichkeiten im Alltag, die irrwitzigen, ärgerlichen oder auch komischen Situationen, die uns auf die Nerven gehen und uns das Leben erschweren – sei es die Mücke im Schlafzimmer, peinliche Indiskretion an der Supermarktkasse, raffinierte Staubsaugervertreter, gedankenlos hingeworfene Bemerkungen oder die eigene Zerstreutheit und ihre oft skurrilen Folgen? Mit seiner Sammlung von im Laufe von 10 Jahren publikumserprobten, meist selbst erlebten Geschichten unternimmt Lesebühnenautor Andreas Scheffler, bekannt u. a. durch den Berliner „Frühschoppen“, virtuose, kühl-distanzierte Gedankenspaziergänge rund um solche Begebenheiten. Mit seiner geschliffenen Sprache, garniert mit ernsthaftem, etwas verstecktem Humor und feiner Selbstironie, vermag der gebürtige Gütersloher und Mitbegründer der Literaturzeitschrift „Salbader“ den Leser in seinen Bann zu ziehen.“ ekz-bibliotheksservice

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s