Veröffentlicht in Notizen aus der Hauptstadt

Die halbe Hauptstadt

Ausstellung „Die halbe Hauptstadt“ Ost-Berlin

Dieses Berlin ist immer wieder erstaunlich. Beim Besuch der Ausstellung “Ost-Berlin” im Ephraim-Palais, die sich über mehrere Etagen erstrecket, habe ich nachgefragt, ob dort auch etwas über Marzahn zu finden ist. Ein Mitarbeiter führte mich ganz zielsicher zu einem Film über den Ernst-Thälmann-Park in Prenzlauer Berg. Ich schaute ihn verdutzt an.

Entschuldigung“ sagte ich, “aber ich will den Ernst-Thälman-Park nicht nach Marzahn verlegen, das ist mir zu aufwendig. Das haben die Marzahner auch gar nicht nötig, der Bezirk ist sowieso der zweitgrünste. Ich komme auch nicht auf die Idee, den Fernsehturm von Mitte nach Marzahn umzusiedeln.”

Der Mitarbeiter bot mir eifrig noch die Möglichkeit an, den für die Ausstellung zuständigen Zeitzeugen zu holen, vielleicht wisse dieser mehr. Eine Weile standen der Zeitzeuge und ich uns gegenüber. Ihn fragte ich, wie alt er 1989 war. Er antwortet ganz stolz. „Da war ich 16 und bin nach Österreich geflüchtet.“

Foto: Michaela Hanf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s