Heutzutage wird man Influencer, auch im Hause Lasset

Heutzutage wird man Influencer, auch im Hause Lasset

Meine Freundin will sich jetzt ein Tutorial ansehen, wie man seine Haare schneidet. Meine zarte Empfehlung lautet: „Mach einfach ein Foto vom Istzustand, wer weiß, wofür es gut ist. Gut möglich, dass du nach dem Tutorial selbst ein Tutorial erstellst, dann kannst du stolz das Vorherfoto präsentieren.“ Als Anschauungsmaterial für einen Influenzer habe ich ihr noch einen Mode-Blog empfohlen. Der Sohnemann vom nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten ist damit groß rausgekommen. Nein, der Sohn modelt nicht, der ist Mode-Blogger. Und mit 1,78 m eindeutig größer als sein Vater, das muss man erst mal schaffen. Früher wollte man irgendwas mit Medien machen, heute wird man Influencer. Wenn er dann gefragt wird, kann er sagen, ich bin der Sohn vom Armin Lasset und Influencer oder umgekehrt. Vielleicht kleidet er demnächst das Kabinett ein, die Saaldiener oder das Servicepersonal vom Catering. Ich weiß doch auch nicht, was noch alles passiert.

Seien Sie froh, dass Sie mich haben.

Ihre

Frau zu Kappenstein

Foto: Peter Kagerer

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s