Wo die Möhren an den Bäumen wachsen

Foto: P. S.

Unsere wunderbare Stadtteilkoordinatorin hat fast täglich Pandemiezauber im größten zauberhaften Wald Berlins mit uns gemacht. Im Forst haben wir Wildschweine mit den Augen gekrault, Bäume, an denen Möhren hingen, bestaunt, die Kuhlake und das Moor zum Abkühlen der Gehwerkzeuge entdeckt. Es war einmal. Von der Naturentdeckung haben wir gewechselt zur Digitalentdeckung. Sie schreibt: Um die Teilnehmer*innenzahl so niedrig wie möglich zu halten, bitte ich all jene, die die Möglichkeit einer digitalen Teilhabe haben, dringend davon Gebrauch zu machen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s