Haben Sie schon Ihre Wunschbeschäftigung

Foto: Peter Kagerer – Hauptstadtmenschen

Nein? Ich weiß, wie es geht. Bei einem Termin im Kanzleramt habe ich es erfahren. Wer dort arbeitet, kann sich danach aussuchen, was er oder sie machen möchte. Beispiel: Pofalla. Erst Kanzleramtsminister, danach Mitglied im Bahnvorstand. Durch den Regierungswechsel droht ihm Bedeutungsverlust. Jetzt will er Privatier werden, dann braucht er sich nicht mehr zu ärgern, wenn er bei wichtigen Terminen vergessen wird. Und seine Familie, um die er sich kümmern will, findet ihn hoffentlich sympathischer als seine Idee, DB-Vorstandschef zu werden.

Seien Sie froh, dass Sie mich haben.

Ihre Frau zu Kappenstein

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s