Vorsicht, Pest zum Fest – Oh Tannenbaum, wie giftgrün sind deine Blätter

Na, haben Sie schon Ihren Weihnachtsbaum?

So ein Weihnachtsbaum kann einfach mit den Augen ausgesucht, eingenetzt, bezahlt und mit nach Hause genommen werden. Kann man natürlich so machen, muss man aber nicht.

Womöglich werden wieder um 30 Mio. Tannen und Fichten verkauft, die können nicht alle ganz dicht sein. Vor allen Dingen nicht, wenn sie ins Warme kommen.

So ein Baum ist schnell zu klein, zu groß, vor allen Dingen aber zu belastet. Bei Wärme öffnet sich die Unterseite der Nadel. Wenn Sie gut bei Nase sind, können Sie den Nadelduft inhalieren. Ob Sie die entströmenden Pestizide getrennt erschnuppern können, weiß ich nicht. Was ich aber weiß: wäre das Nadelgeäst für den Verzehr freigegeben, würde sich die Lebensmittelüberwachung dafür interessieren. So müssen Sie ihn nach Weihnachten auf die Sondermülldeponie bringen!

Tja, seien Sie froh, dass Sie mich haben!

Ihre Frau zu Kappenstein

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s