Veröffentlicht in Bühnenstars, Berliner Künstler, DIE! Mixed Show, freche Texte, Humor, Kabarett, Kleinkunst, Notizen aus der Hauptstadt

Ein Leckerbissen der Unterhaltungskunst „Immer wieder freitags“ am 26.10. und jetzt die Fotos

Die sehr gut besuchte Veranstaltung „Immer wieder freitags“ am 26.10. im FFM war mal wieder ein Leckerbissen der Unterhaltungskunst. Für das betreute Bühnenspiel ein herzliches Dankeschön an das Team vom FFM. Sie bieten eine Wohlfühlatmosphäre, die bemerkenswert ist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es war ein perfekter Freitagabendwochenendanfang mit einer der bedeutendsten deutschen Kabarettistinnen Gisela Oechelhaeuser. Sie präsentierte besondere Ausschnitte aus ihren Programmen und gewann damit das Publikum im Handumdrehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der mehrfache Preisträger des Deutschen Schallplattenpreises Manfred Maurenbrecher wußte Interessantes zu erzählen und spielte gekonnt auf. Der Applaus war ihm gewiss.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unbedingt zuhörenswert war auch Uli Hannemann. Er schreibt Kolumnen, Glossen und kaufenswerte Bücher. Jetzt zieren einige seiner Werke weitere Haushalte in Berlin.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Gastgeberin Frau zu Kappenstein und führte durch den Abend mit aktuellem Kabarett.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Freuen Sie sich auf den nächsten Abend am 07.12. mit André Herzberg und seinem neuen Buch, den musikalischen Beitrag von Friedrich & Wiesenhütter aus Köpenick und Heinz Klever von der Leipziger Pfeffermühle. Er wird politisch.

Freitag, 07.12. um 19.30 Uhr, im Freizeitforum Marzahn (Studiobühne)
Marzahner Promenade 55, (Kartentelefon: 030-5 42 70 91 ) Sichern Sie sich eine der begehrten Eintrittskarten im Vorverkauf.

Fotostrecke: Tilman von Rohden

 

 

 

 

 

Advertisements
Veröffentlicht in Bühnenstars, Berliner Künstler, DIE! Mixed Show, Foto, freche Texte, Humor

Fantastisch: „Buntes Kabarett, Musik und mehr“ am 19.10. in Karlshorst (ausverkauft) und jetzt die Fotos

Fantastisch: „Buntes Kabarett, Musik und mehr“ am 19.10. in Karlshorst (ausverkauft) und jetzt die Fotos

Der Aufforderung: Lachen ist gesund sind so viele Gäste in Karlshorst gefolgt, dass nicht alle es geschafft eine Eintrittskarte zu bekommen.

Wer dabei war, konnte erleben wie sich Kabarett, Musik und Humor die Hand gereicht haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es war ein fantastischer Abend mit wunderbaren Bühnengästen. Im Handumdrehen hatte der Distel-Altkabarettist Gert Kiessling das Publikum für sich eingenommen. Eigens für Karlshorst hat er seinen Ruhestand unterbrochen. Wir danken sehr dafür.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Frank Viehweg hat ganz wunderbar aufgespielt und seine schönsten Lieder vorgetragen.  Er ist kurzfristig für Annika von Trier eingesprungen, die leider verhindert war.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Insa Kohler hat den Abend mit einzigartigen Texten verschönert. Die prämierte Autorin schafft es immer wieder echt komische Situationen zwischen zwei Buckdeckel zu packen und zu Gehör zu bringen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Durchs Programm führte die Gastgeberin Frau zu Kappenstein. Sie weiß, warum Berliner Sommer einzigartig sind und wie sie persönlich dem Dieselskandal die rote Karte zeigt.

Ein ganz herzlicher Dank gilt dem gastfreundlichen Kulturhaus Karlshorst mit seinem gesamten Team. Sie haben mal wieder ganz hervorragend das Bühnenprogramm betreut.

Fotostrecke: Tilman von Rohden

Veröffentlicht in Berliner Schätzchen, Foto, freche Texte, Humor, Notizen aus der Hauptstadt, Politik

Der perfekte Freitagabendwochenendanfang am 24.08. im Kulturhaus Karlshorst

Gönnen Sie sich einen perfekten Freitagabendwochenendanfang. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie mit Ihren Lieben die beliebte Veranstaltungsreihe: „Buntes Kabarett, Musik und MEHR“ mit Frau zu Kappenstein und Gästen am 24.08.2018 um 20.00 Uhr im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112 (direkt am S-Bahnhof Karlshorst).

Kartentelefon: 030 – 475 94 06 10. Reservierung empfohlen. Weitere Informationen/Künstlerporträts unter: frauzukappenstein.de

Bunter Abend mit Kabarett und Musik: Kabarettisten, Musiker und Autorin streiten um die Gunst des Publikums

Die Zuhörer*innen mögen, wünscht sich die bekannte Berliner Autorin Abini Zöllner, „hellwach“ sein, wenn sie in Karlshorst aus ihrem gleichnamigen Buch vorliest. Abini schrieb ihre unterhaltsamen, kurzweiligen Geschichten aus dem Alltag ihrer Familie während vieler schlafloser Nächte für Schicksalsgenossen wie auch für überzeugte Nachteulen.

Frau zu Kappenstein bringt an diesem Abend weitere Berliner Schätzchen auf die Bühne: Lennart Schilgen ist ein vielfach ausgezeichneter Liedermacher und Musikkabarettist. Er trägt an diesem Abend seine lustigsten Werke vor. Seine Lieder kippen oft vom Tragischen ins Komische, vom Schönen ins Schräge.

Der Distel-Kabarettist Tilman Lucke beschließt den Abend und gibt Stücke aus seinem aktuellen Programm. Lucke erzählt am liebsten Bemerkenswertes aus Alltag und Politik und begleitet sich gekonnt auf dem Klavier.

Gastgeberin ist Frau zu Kappenstein. Diese scharfe Axt streitet auf der Bühne wie immer für das Gute, Wahre und Schöne im Leben.

Ich freue mich auf Sie.

Ihre
Frau zu Kappenstein

Veröffentlicht in Berliner Künstler, Foto, freche Texte, Notizen aus der Hauptstadt

Bewerbung mit und ohne Macke – das kann ja heiter werden!

Bewerbung mit und ohne Macke – das kann ja heiter werden!

Termin: Fr. 13.07.2018, 19:00 Uhr  (Eintritt frei, es wird ein Imbiss gereicht)

Café La Boheme, Winsstr. 12, 10405 Berlin

„Das Bundesteilhabegesetz im Sinne der Menschen mit Behinderungen gestalten“

Erwerbsarbeit versus Menschen mit Behinderungen?

Mitwirkende: Thomas Vallentin, Anne Allex, Charlotte zu Kappenstein

Die Veranstaltung wird gefördert durch:

 

Veröffentlicht in freche Texte, Humor, Notizen aus der Hauptstadt, Satire, VS Berli/Brandenburg

Marx im Literaturhaus Berlin – Satire von Frau zu Kappenstein

Marx im Literaturhaus Berlin

Frau zu Kappenstein schreckt mal wieder vor nichts zurück, auch nicht vor der Auseinandersetzung mit einem deutschen Großkonzern. Seien Sie gespannt!

Lesemarathon des VS Berlin im Literaturhaus 2018, Fasanenstraße (Lesebühne)

Freitag, 22.06.2018 ab 18.00 Uhr

Literaturhaus Fasanenstraße

Sein oder Bewusstsein: das ist hier die Frage

„Es ist nicht das Bewusstsein der Menschen, das ihr Sein, sondern umgekehrt ihr gesellschaftliches Sein, das ihr Bewusstsein bestimmt.« Karl Marx im Vorwort »Zur Kritik der politischen Ökonomie« (1859)

Frau zu Kappenstein wird sich satirisch damit auseinandersetzen, und zwar nach 20.00 Uhr.

Fotos: Michaela Hanf

Veröffentlicht in Bühnenstars, Berliner Künstler, Berliner Schätzchen, DIE! Mixed Show, freche Texte, Humor, Kabarett, Kleinkunst, Komik, Politik, Satire

Ein Abend, der es in sich hatte! 18.05. Kulturhaus Karlshorst und jetzt die Fotos

Das war ein wunderbarer Abend im Kulturhaus Karlshorst am 18.05. Im sehr gut besuchten Veranstaltungssaal herrschte beste Stimmung. Kein Wunder, denn es gab mal wieder „Buntes Kabarett, Musik und mehr“ mit Bühnengästen für das gehobene Amüsement.

Die ehemalige Intendantin und eine der bedeutendsten deutschen Kabarettistinnen Dr. Gisela Oechelhaeuser war zu Gast und hat einige ihrer genialen Bühnenfiguren im Gepäck gehabt. Sie ist und bleibt kabarettistische Bundesliga.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Außerdem war eines der bemerkenswertesten Talente, die die Liedermacherszene prägen mit ihren berührenden Texte auf der Bühne: Die überaus sympathische Masha Potempa, die man einfach erleben muss. Am 16. November im Zebrano Theater ist ihr nächstes Konzert! Eine gute Gelegenheit sie wieder live zu erleben.

 

Weiterhin erfreute Andreas Scheffler (Frühschoppen Lesebühne im Schlot) das Publikum auf besondere Weise. Er ist eigens von Groß Köris, der Brandenburgischen Rivera angereist. Überhaupt nicht leise präsentierte er Texte aus seinem neusten Buch „Alle spinnen. Ich stricke.“ Horst Evers Worte über ihn stimmen: Er ist ein würdevoller Wüterich.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Gastgeberin Frau zu Kappenstein führte durchs Programm und wusste von ihren persönlichen Zwischenfällen des Lebens zu berichten.

Sie freut sich auf Sie und das nächste Mal am 24.08. in Berlin-Karlshorst und bedankt sich für die Gastfreundschaft beim Kulturhaus ganz besonders.

Ihre Frau zu Kappenstein

 

Die selbstredende Fotostrecke ist Tilman von Rohden zu verdanken.

Veröffentlicht in Berliner Schätzchen, freche Texte, Humor, Komik, Satire, tolle Musik

Kurios ist es nicht nur in der Hauptstadt – Lesung 24.05. Stadtbibliothek Spandau

Kurios ist es nicht nur in der Hauptstadt – Lesung 24.05. Stadtbibliothek Spandau

Foto: Michaela Hanf

Do. 24.05.2018 | 19.00 Uhr Stadtbibliothek Spandau
Seien Sie froh, dass Sie mich haben! Ein kurzweiliger Unterhaltungsabend literarisches Kabarett mit Musik.
Kurios ist es nicht nur in der Hauptstadt

Frau zu Kappenstein wird begleitet von Matthias Wiesenhütter, Gitarrist, Komponist, Entertainer, Vollblutmusiker aus Leidenschaft. Von 1995-2012 erfolgreich mit „12 Strings“ und seit 2012 mit „Friedrich & Wiesenhütter“ mit ca. 100 Konzerten im Jahr unterwegs auf deutschen Bühnen.

Kommt ein Musiker zum Arzt.
Der Arzt: „Sie haben noch eine Woche zu Leben.“
Der Musiker: Schön! Aber von was?

Matthias Wiesenhütter – Musik
Foto: Wenzel