Veröffentlicht in freche Texte, Humor, Notizen aus der Hauptstadt, Satire, VS Berli/Brandenburg

Marx im Literaturhaus Berlin

Marx im Literaturhaus Berlin

Frau zu Kappenstein schreckt mal wieder vor nichts zurück, auch nicht vor der Auseinandersetzung mit einem deutschen Großkonzern. Seien Sie gespannt!

Lesemarathon des VS Berlin im Literaturhaus 2018, Fasanenstraße (Lesebühne)

Freitag, 22.06.2018 ab 18.00 Uhr

Literaturhaus Fasanenstraße

Sein oder Bewusstsein: das ist hier die Frage

„Es ist nicht das Bewusstsein der Menschen, das ihr Sein, sondern umgekehrt ihr gesellschaftliches Sein, das ihr Bewusstsein bestimmt.« Karl Marx im Vorwort »Zur Kritik der politischen Ökonomie« (1859)

Frau zu Kappenstein wird sich satirisch damit auseinandersetzen, und zwar nach 20.00 Uhr.

Fotos: Michaela Hanf

Advertisements
Veröffentlicht in Berliner Schätzchen, Humor, Notizen aus der Hauptstadt

Hossa! Ab sofort Abini Zöllner – Berliner-Schätzchen-Podcast Folge 2 online!

Hossa! Ab sofort Abini Zöllner – Berliner-Schätzchen-Podcast Folge 2 online!

hier gehts zum Podcast mit der entzückenden Abini Zöllner

Die Journalistin, Autorin und beste Ehefrau der Welt Abini Zölnner ist ein in allen Belangen Berliner Schätzchen. Seit sie gegen Ihre nächtliche Schlaflosigkeit nicht mehr ankämpft und die Nacht ihre Freundin nennt, erlebt sie ständig überraschende, lustige und traurige Geschichten.

Drei davon hatte sie mitgebracht, als wir ihr – natürlich pünktlich zum Einbruch der Dämmerung – neugierig ein Mikrofon hinstellten, um ihre Erlebnisse, ihren Werdegang und natürlich ihr mitreißendes Lachen einzufangen. Außerdem sprachen wir darüber, wo man in Berlin den Sommer genießen kann und ob Frau zu Kappenstein das Zeug für die Girl-Reihe im Berliner Friedrichstadtpalast hat.

Viele Grüße vom Podcast-Team

Herr Denny & Frau zu Kappenstein

Foto: Vivien Bergelt

P. S. Kommentare sind willkommen!

Veröffentlicht in Berliner Schätzchen, DIE! Mixed Show, freche Texte, Kabarett, Kleinkunst, Komik, Notizen aus der Hauptstadt, Politik, Satire, tolle Musik, Veranstaltung

Potpourri aus Spaß und Musik am 18. Mai um 20.00 Uhr im Kulturhaus Karlshorst

Potpourri aus Spaß und Musik am 18. Mai um 20.00 Uhr

Jahrelang ließ sie sich bitten, klappen wollte es nie. Doch jetzt endlich kommt die Kabarettistin Gisela Oechelhaeuser ins Kulturhaus Karlshorst. Die frühere Intendantin der Distel, die sich auch im Fernsehen einen Namen gemacht hat, bringt wie immer gekonnt alles zusammen: den anstrengenden Alltag, feinsinnigen sprachlichen Zierrat und volkstümlichen Humor. Mit dieser Mischung hat sie es bis in die kabarettistische Bundesliga geschafft. Zu Gast ist ebenfalls die Liedermacherin Masha Potempa. Kenner zählen sie zu den bemerkenswertesten Talenten, die die deutsche Liedermacherszene prägen. Die sympathische Musikerin muss sich mit einem echten Bösewicht messen: Andreas Scheffler lässt keine Möglichkeit aus, seine giftigen Liebespfeile abzuschießen. „Er schafft es, uns schmunzeln und lachen zu lassen. Er ist ein leiser, würdevoller Wüterich“, sagt sein Kabarettkollege Horst Evers über ihn. Scheffler redet am liebsten über den Irrwitz des Alltags, das Dumme, Lustige, Ärgerliche, die Irrtümer, Verfahrenheiten und Menschlichkeiten. Voller Selbstironie und Humor setzt er sich mit dem alltäglichen Blödsinn auseinander. Gastgeberin ist Frau zu Kappenstein. Diese scharfe Axt streitet auf der Bühne wie immer für das Gute, Wahre und Schöne im Leben.

Fr., 18. Mai 2018, 20 Uhr „Buntes Kabarett, Musik und mehr“
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112 (direkt am S-Bahnhof Karlshorst)
Karten unter (030) 475 94 06 10. Reservierung empfohlen

Foto: Jürgen Schmidt

Veröffentlicht in Berliner Schätzchen, DIE! Mixed Show, Notizen aus der Hauptstadt, Satire

Andreas Scheffler (Schriftsteller) – lt. Horst Evers ein würdevoller Wüterich am 18.05. Kulturhaus Karlshorst

Andreas Scheffler (Schriftsteller) – lt. Horst Evers ein würdevoller Wüterich am 18.05. Kulturhaus Karlshorst
Foto: Bodo Kubatzki

Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112 (direkt am S-Bahnhof Karlshorst)
Karten unter (030) 475 94 06 10. Reservierung wird empfohlen

Frau zu Kappenstein lädt wundervolle Gäste ein. An dem Abend u. a. den wunderbar boshaften Schriftsteller Andreas Scheffler

Andreas Scheffler kann auf mehrer Buchveröffentlichungen zurückblichen. Mit dabei ist: Ausdruckstanz ist keine Lösung. Andreas Scheffler ist ein hervorragender Satiriker. Er ist in der gesamten BRD unterwegs, auch weit weg von Groß Köris und dem Berliner Schlot.

Dazu schreibt Scheffler auch Sketche, Geschichten und Liedtexte für Künstlerkollegen und fürs Fernsehen. Der Groß Köriser A. S. schreibt Geschichten über das, was ihn umtreibt: den Irrwitz des Alltags – das Dumme, Lustige, Ärgerliche, die Irrtümer, Verfahrenheiten und Menschlichkeiten. Voller Selbstironie setzt er sich humorvoll mit dem alltäglichen Blödsinn auseinander.

„Andreas Scheffler (Schriftsteller) – lt. Horst Evers ein würdevoller Wüterich am 18.05. Kulturhaus Karlshorst“ weiterlesen

Veröffentlicht in freche Texte, Humor, Notizen aus der Hauptstadt

Kurios ist es nicht nur in der Hauptstadt – 26.04. Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek

Seien Sie froh, dass Sie mich haben! Ein kurzweiliger Unterhaltungsabend literarisches Kabarett mit Musik.
Kurios ist es nicht nur in der Hauptstadt

Do. 26.04.2018 | 19.30 Uhr
Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek
Bildungszentrum am Antonplatz
Bizetstraße 27/41
13088 Berlin

Frau zu Kappenstein (Autorin) wird begleitet von Matthias Wiesenhütter. Matthias Wiesenhütter der Gitarrist, Komponist und Entertainer ist Vollblutmusiker aus Leidenschaft. Er ist unterwegs von 1995-2012 erfolgreich mit „12 Strings“ und seit 2012 mit „Friedrich & Wiesenhütter“ mit ca. 100 Konzerten im Jahr unterwegs auf deutschen Bühnen.

Kommt ein Musiker zum Arzt.
Der Arzt: „Sie haben noch eine Woche zu Leben.“
Der Musiker: Schön! Aber von was?

Matthias Wiesenhütter – Musik
Foto: Wenzel

 

Veröffentlicht in Bühnenstars, Berliner Künstler, DIE! Mixed Show, Foto, freche Texte, Humor, immer wieder freitags, Kleinkunst, Komik, Notizen aus der Hauptstadt

Hossa … Sebastian Krämer im FFM am 20.04. bei IMMER WIEDER FREITAGS

Ein perfekter Freitagabendwochenendanfang ist, wenn u. a. Sebastian Krämer auftritt. Frau zu Kappenstein ist schon ganz verzückt in Anbetracht des musikalischen Beitrags bei „Immer wieder freitags“.
Am 20.04. um 19.30 Uhr, im Freizeitforum Marzahn (Studiobühne)
Marzahner Promenade 55,  (Kartentelefon: 030-5 42 70 91 ggf. Restkarten)

Wer den Chansonnier, Pianisten und Dichter Sebastian Krämer nicht kennt, der weiß vielleicht gar nicht, dass das gleichzeitig geht: Musik, die berührt und überrascht und Texte von eindringlicher Geschliffenheit, die ganze Romane in wenigen Minuten erzählen, eine Kleinigkeit voll Humor zum Leuchten bringen, oder uns in Abgründe des Schreckens oder der Sehnsucht reißen. Dazu eine einfühlsam filigrane Stimme, die die oft schonungslosen Scherze lapidar überspielt, um den Feinheiten nachzuspüren. „Hossa … Sebastian Krämer im FFM am 20.04. bei IMMER WIEDER FREITAGS“ weiterlesen

Veröffentlicht in Bühnenstars, Berliner Künstler, DIE! Mixed Show, Foto, freche Texte, Humor, Kabarett, Kleinkunst, Komik, Notizen aus der Hauptstadt, Politik, Satire

Gert Kießling bei IMMER WIEDER FREITAGS am 20.04. (ggf. Restkarten)

Gert Kießling ist u. a. zu Gast bei IMMER WIEDER FREITAGS am 20.04. (ggf. Restkarten)

Lachfaltenpflege wieder am 20. April. Frau zu Kappenstein ist sehr stolz, denn der Altkabarettist Gert Kießling hat zugesagt. Er scheint Marzahn zu mögen. Eigens für den jetzt anzukündigenden Auftritt unterbricht der bekannte Kabarettist seinen Ruhestand und kehrt ins Scheinwerferlicht mit neuen Ideen und Texten zurück. Früher trat er mit seinen Ansichten zur Lage im Allgemeinen und im Besonderen regelmäßig in der Distel auf, heute im Freizeitforum.

„Gert Kießling bei IMMER WIEDER FREITAGS am 20.04. (ggf. Restkarten)“ weiterlesen