Veröffentlicht in Gleichberechtigung, Humor, Kolumne, Politik

Fr, 12.01.2018: Exzessivem Sparen auf Kosten sozialer Eigenständigkeit die Stirn bieten!

Wie sich das Anhören kann, sollen Geräuschkulisse und Kabarett verdeutlichen. Gefördert von Aktion Mensch. Mit Anne Allex, Thomas Vallentin und Frau zu Kappenstein (Autorin). Wir sehen uns! Versprochen!

Beginn: 19:00 Uhr. Hier geht’s lang: Café La Boheme, Winsstr. 12, 10405 Berlin

Eintritt frei, es wird ein Imbiss gereicht.

Foto: Michaela Hanf

Die Veranstaltung wird gefördert durch:

Advertisements
Veröffentlicht in Notizen aus der Hauptstadt, Politik, tolle Musik

Berlin feiert den einzigartigen Stoppok – wild, schräg und laut

Erlebnis Europa: Frau zu Kappenstein trifft Stoppok am Brandenburger Tor. Worum es ging: „Beweg dein Herz zum Hirn! Schicke beide auf die Reise, aber bewege dich nicht im Kreise!“ Oder: „Wer schon tot lebt, spart sich die Beerdigung.“


Der in Hamburg geborene Stoppok hat in Berlin ein Konzert gegeben. Da waren nicht nur die Fans aus dem Häuschen. Stoppok hat den größten Teil seines Lebens im Ruhrgebiet verbracht. Das war nicht für umsonst. Der heimatlose Ausländer (wie er von sich selber sagt) beeindruckt wie eh und je mit seinen klugen deutschen Texte. Wer keine eigenen klugen Text hat, kann ja bei ihm anfragen. Mittlerweile hat der Mann, der sich früher einen Schwingschleifer geliehen hat, inzwischen einen eigenen. Gratulation nicht nur dazu. Ergebnis einer 40-jährigen Bühnenkarriere.

Veröffentlicht in Humor, Kabarett, Komik, Politik, Veranstaltung

24.11.2017: An die Aufbrüche der „Krüppel“-Bewegung erinnern!

am Freitag ab 19Uhr im Café La Boheme, Winsstr. 12 10405 Berlin

Was wollte die „Krüppel“-Bewegung? Wo stehen wir heute? Und wo können wir politisch anknüpfen? Diese Fragen wollen wir mit Klängen von Sansula, Klangauge und Gitarren und Kabarett beantworten. (Eintritt frei, es wird ein Imbiss gereicht)

Die Veranstaltung wird durch Aktion Mensch gefördert!

Mit: Thomas VallentinMarkus VirckFrau zu Kappenstein und Anne Allex