Veröffentlicht in Foto, Gleichberechtigung, Notizen aus der Hauptstadt, Politik, Sex, tolle Musik

Mary Page Marlowe – Gleichberechtigung heute (Bechdel-Test bestanden)

Mary Page Malowe – Gleichberechtigung heute (Bechdel-Test bestanden)

Jetzt habe ich mal ein positives Beispiel! Eine Inszenierung am BE. Es spielen zwei Frauen mit, die miteinander sprechen und nicht ständig über Männer. Des Rätsels Lösung: Eine Frau – Mary Page Malowe.

Gezeigt wird in elf Szenen ein Frauenleben von der Kindheit bis zum 69. Lebensjahr. Verschiedene Schauspielerinnen verkörpern auf fesselnde Art beeindruckend und schonungslos Schlüsselsituationen dieses Frauenlebens. Die Facetten reichen von Schuld, Schicksal, Sehnsucht, Tragik, Anspruch bis Wirklichkeit. Mary Page Malow, die Protagonistin kann nicht allen gerecht werden, weder sich selbst, den Kindern, dem jeweiligen Ehemann, Geliebten, der Gesellschaft etc. Ein normales Frauenleben und seine Überforderungen. Geschrieben hat das Stück der Pulitzer-Preisträger Tracy Letts.

Nächste Aufführung am 25.04. und dann gibt es sogar ein Nachgespräch … von wegen Willensfreiheit.

Hurra! Die Aufführung besteht den Bechdel-Test. Es spielen zwei Frauen mit, die miteinander sprechen und nicht über Männer (zumindest nicht ständig).

Gleichberechtigung heute – Bechdel-Test (Süddeutsche Zeitung)

Seien Sie froh, dass Sie mich haben.

Ihre Frau zu Kappenstein

 

Foto: Jürgen Schmidt

Advertisements
Veröffentlicht in Kabarett, Kleinkunst, Komik, Notizen aus der Hauptstadt, Sex, tolle Musik

Kurios ist es nicht nur in der Hauptstadt (Industriesalon 10.11. um 19.00 Uhr)

Foto: Michaela Hanf

Jetzt soll es zum äußersten kommen. Versuchsanordnung mit Mann. Literarisches Kabarett mit Musik.

Instustriesalon-SchöneweideReinbeckstraße 9, 12459 Berlin
Kartentelefon: 030/53 60 30 59

 

Veröffentlicht in Humor, Kolumne, Radiostream, Sex

Der Fitnesstrainer! Wenn Sie mal auf Touren kommen wollen

Der Fitnesstrainer – ein Radiostream
Wir als Frauengruppe haben uns mal so richtig was gegönnt. Als Frau möchte man wissen womit man seine Augen verwöhnt. Auf jeden Fall ist es vorteilhaft, wenn es etwas zum gut und lange hingucken ist.

Foto: Petruschka
… und damit ist keine Autofahrt gemeint.

Veröffentlicht in Foto, Humor, Kolumne, Sex

Haben Sie schon mal Ihren Haus- und Hofgefährten für einen Striptease begeistern können?

Einfach ist das nicht, dafür müssen Sie sich schon was einfallen lassen. Ausschließlich lebendige Beifallsbekundungen reichen auf gar keinen Fall.

Kulturhaus Spandau – Foto: Petruschka

Wenn Sie das Ganze ausschließlich für Ihren Hausgebrauch haben möchten, gehen Sie einfach wild entschlossen einen kleinen Umweg. Zweibeiner sind gewöhnlich für derartige Aktionen nicht so leicht zu begeistern. Da sollten Sie unbedingt mit mehr locken. Wir wäre es mit Bühne, Publikum, Geld …

Eine geschmeidige Anregung/Kostprobe gibt es am 31.03. mit Gigi Hayat im Kulturhaus Spandau um 20.00 Uhr.

Veröffentlicht in Foto, Humor, Kolumne, Sex

Was ich immer wieder erlebe …

Hach, ich kann immer noch nicht alles erzählen.
Aber so viel sag ich Ihnen doch: Was man als Frau nicht alles mitmacht!


Da hat doch vorhin einer versucht unter die Umkleidekabine zu gucken.
Ich glaube, der interessierte sich hauptsächlich dafür, wie ich Untenrum
aussehe. Darf ich den Herrn auf diesem Wege darauf hinweisen: ein
Erstkontakt sollte unbedingt anders verlaufen!
So, jetzt ist es raus!

Veröffentlicht in Foto, Glosse, Humor, Kolumne, Satire, Sex

„Nackter Mann in Spandau mit Kokosmatte vor dem Erfrieren gerettet.“

… Dieser Nackte mit der Kokosmatte, von dem die Rede ist, ist mein Nachbar von unten, gut gebaut an allen Stellen. Er hatte den Türdrücker auf dem Flur gedrückt, weil er seine Freundin erwartete. Durch den Luftzug fiel seine Wohnungstür ins Schloss. Er stand da, so ganz ohne alles, nur seinen Fußabtreter trug er vor sich her …

Diese und andere Kuriosiäten sind zu erfahren am Freitag, 13.01.2012, siehe

http://www.alltagscomedy.de/2012-01-13_systempfade.htm