Veröffentlicht in Berliner Schätzchen, DIE! Mixed Show, freche Texte, Kabarett, Kleinkunst, Komik, Notizen aus der Hauptstadt, Politik, Satire, tolle Musik, Veranstaltung

Potpourri aus Spaß und Musik am 18. Mai um 20.00 Uhr im Kulturhaus Karlshorst

Potpourri aus Spaß und Musik am 18. Mai um 20.00 Uhr

Jahrelang ließ sie sich bitten, klappen wollte es nie. Doch jetzt endlich kommt die Kabarettistin Gisela Oechelhaeuser ins Kulturhaus Karlshorst. Die frühere Intendantin der Distel, die sich auch im Fernsehen einen Namen gemacht hat, bringt wie immer gekonnt alles zusammen: den anstrengenden Alltag, feinsinnigen sprachlichen Zierrat und volkstümlichen Humor. Mit dieser Mischung hat sie es bis in die kabarettistische Bundesliga geschafft. Zu Gast ist ebenfalls die Liedermacherin Masha Potempa. Kenner zählen sie zu den bemerkenswertesten Talenten, die die deutsche Liedermacherszene prägen. Die sympathische Musikerin muss sich mit einem echten Bösewicht messen: Andreas Scheffler lässt keine Möglichkeit aus, seine giftigen Liebespfeile abzuschießen. „Er schafft es, uns schmunzeln und lachen zu lassen. Er ist ein leiser, würdevoller Wüterich“, sagt sein Kabarettkollege Horst Evers über ihn. Scheffler redet am liebsten über den Irrwitz des Alltags, das Dumme, Lustige, Ärgerliche, die Irrtümer, Verfahrenheiten und Menschlichkeiten. Voller Selbstironie und Humor setzt er sich mit dem alltäglichen Blödsinn auseinander. Gastgeberin ist Frau zu Kappenstein. Diese scharfe Axt streitet auf der Bühne wie immer für das Gute, Wahre und Schöne im Leben.

Fr., 18. Mai 2018, 20 Uhr „Buntes Kabarett, Musik und mehr“
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112 (direkt am S-Bahnhof Karlshorst)
Karten unter (030) 475 94 06 10. Reservierung empfohlen

Foto: Jürgen Schmidt

Advertisements
Veröffentlicht in Bühnenstars, Berliner Künstler, Kleinkunst, Komik, Politik, Satire, tolle Musik, Veranstaltung

Hurra – die Fotos „Buntes Kabarett, Musik und mehr 23.02.“ Kulturhaus Karlshorst

Es war ein wunderbarer Abend. Ist ja kein Wunder. Bei den Bühnengästen musste die Stimmung einfach super sein. An diesem Abend haben im Kulturhaus Karlshorst mitgemacht: Friedrich & Wiesenhütter. Die beiden wunderbaren Gitarristen waren nicht zum ersten Mal in Karlshorst. Die Köpenicker werden immer wieder äußerst gerne eingeladen. Ein Garant für gute Stimmung und wunderbare Unterhaltung.

Besonders gut kam auch Gerlinde Kempendorff an. Sie sagt wie’s is als Marina Saubermann. Und da nimmt sie wirklich kein Blatt vor den Mund. Eine äußerst vielseitige Künstlerin, die man unbedingt erleben muss. Köstlich!

An dem Abend war auch Österreich zu Gast – und zwar spielte der wunderbare Bastian Mayerhofer auf und ließ es sich nicht nehmen, aus seinem Buch zu lesen. Ein Erlebnis der besonders unterhaltsamen Art.

Und dann war da noch die Gastgeberin Frau zu Kappenstein. Sie freut sich wie immer über ihre Bühnengäste und das Telefongespräch mit Mutti. Mutti wusste mal wieder alles besser, und so wurde die Kappenstein an frische Unterwäsche, die GroKo-Verhandlungen und die Nachbesserungen in Sachen soziale Gerechtigkeit, alternative Energien und Umweltprobleme erinnert. Da kennt Frau Mutter kein Pardon.

Ein besonderer Dank gilt dem gesamten Team vom Kulturhaus Karlshorst für die wundervolle Betreuung und Vivien Bergelt für die sehenswerte Fotostrecke.

 

Veröffentlicht in Foto, Humor, Kabarett, Kleinkunst, Komik, Notizen aus der Hauptstadt, Politik, Satire, tolle Musik, Veranstaltung

IMMER WIEDER FREITAGS – Super Stimmung bei der Auftaktveranstaltung am 16.02. in Marzahn/FFM (hier die Fotos)

Es war ein wunderbarer Abend in dem schönen Freizeitforum Marzahn. Vor voll besetzten Rängen gab es eine schwungvolle Auftaktveranstaltung, bei der viel gelacht und gejubelt wurde. Schon die 1. Veranstaltung kam sehr gut an. Kein Wunder, schließlich hatte Frau zu Kappenstein exzellente Gäste eingeladen. Schonungslos sagt die Kabarettistin Gerlinde Kempendorff als Marina Saubermann wie’s is! Im Gespräch mit Frau zu Kappenstein referiert sie als Grundschullehrerin Ingeborg Matschke humorvoll und schonungslos über den Berliner Schulalltag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

DISTEL-Kabarettist Tilman Lucke
DISTEL-Kabarettist Tilman Lucke

Der DISTEL-Kabarettist Tilman Lucke hatte aktuelles Musikkabarett fürs Publikum im FFM dabei und Lesebühnenautor Andreas Krenzke weihte uns u. a. in die Passwortgeheimnisse seiner Familie ein. Frau zu Kappenstein führte durch den Abend und enthüllte, warum Horst Seehofer demnächst nach Berlin kommt.

Herzlichen Dank an das Team vom FFM für die überaus zuvorkommende Betreuung, da will man doch gar nicht wieder gehen. Zum Glück gibt es ein nächstes Mal – am 20.04. mit Gert Kiessling (DISTEL-Alt-Kabarettist), Abini Zöllner (Autorin) und Sebastian Krämer (Chansonnier). Ein besonderer Dank gilt Vivien Bergelt für die lebendige Fotostrecke.

Veröffentlicht in Bühnenstars, DIE! Mixed Show, Notizen aus der Hauptstadt, Politik, Satire, tolle Musik, Veranstaltung

Hurra – am Freitag, 23.02. wieder BUNTES KABARETT in Karlshorst

Hurra – am Freitag, 23.02. wieder BUNTES KABARETT in Karlshorst

Einen lustigen Abend versprechen vier bekannte UnterhaltungskünstlerInnen. Nach Karlshorst kommt der österreichische Liedermacker und Slampoet Bastian Mayerhofer. Seinen Spott über große und kleine Leute hat er schon auf vielen Bühnen im In- und Ausland zum Besten gegeben. Unterstützt wird er von der Putzfrau Marina Saubermann (das ist die Kabarettistin Gerlinde Kempendorff). Sie wird von Putzlappen und putzigen Menschen erzählen. Für die passende Musik sorgt das bekannte Köpenicker Duo Friedrich & Wiesenhütter. Gastgeberin des Abends ist die Berliner Kabarettistin Frau zu Kappenstein.

Fr. 23.02.| 20 Uhr „Buntes Kabarett, Musik und mehr“
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, Ecke Dönhoffstraße (S-Bahnhof Karlshorst)
Kartenvorbestellung werden telef. unbedingt empfohlen: 030/475 94 06-10

Weitere Informationen unter:
https://frauzukappenstein.wordpress.com/buntes-kabarett-musik-und-mehr/

 

Veröffentlicht in Notizen aus der Hauptstadt, tolle Musik, Veranstaltung

Unter die Schleier sehen … am 18.01. um 20.00 Uhr in der Kurt Tucholsky Bibliothek

Unter die Schleier sehen statt von Verhüllungen zu träumen

Wir sehen zunehmend soziale Verwerfungen wie die immer schlechtere Gesundheit von behinderten und kranken Menschen. Real wächst die soziale Absturzgefahr von immer mehr Menschen durch Schulden, zu geringe Einkommen oder Arbeitslosigkeit trotz guter Qualifikationen. Dabei wird den Menschen auch noch suggeriert, dass dies vor allem ihre eigene persönliche Schuld ist. Warum uns das alle angeht, warum dies selten publiziert wird, wie Nahrung und Lebensmittel manipuliert werden und Gesundheitsschäden konzerngewollt gemacht sind und wieso dies gern verschwiegen wird, erzählen wir mit Text, Gedicht, Satire und Musik. Gefördert von Aktion Mensch.
Mit Anne Allex, Kelsey Walsh am Piano und Frau zu Kappenstein (Autorin). Wir sehen uns! Versprochen!

Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr. Hier geht’s lang Kurt Tucholsky Bibliothek, Esmarchstr. 18, 10407 Berlin

Eintritt frei, es wird ein Imbiss gereicht.

Karrikatur: Arno Funke

Die Veranstaltung wird gefördert durch:

Veröffentlicht in Kabarett, Kleinkunst, Komik, Notizen aus der Hauptstadt, Veranstaltung

Ein Abend über die Anfänge der „Krüppel“-Bewegung

Ein wunderschöner Abend im Café La Bohème mit Beiträgen über die Anfänge der „Krüppel“-Bewegung. Moderiert von Anne Allex, musikalisch begleitet durch Thomas Vallentin und Markus Virck mit Sansula, Klangauge und Gitarren, Kabarett Frau zu Kappenstein und prominentem Besuch. Aber sehen Sie selbst!

Veröffentlicht in Humor, Kabarett, Komik, Politik, Veranstaltung

24.11.2017: An die Aufbrüche der „Krüppel“-Bewegung erinnern!

am Freitag ab 19Uhr im Café La Boheme, Winsstr. 12 10405 Berlin

Was wollte die „Krüppel“-Bewegung? Wo stehen wir heute? Und wo können wir politisch anknüpfen? Diese Fragen wollen wir mit Klängen von Sansula, Klangauge und Gitarren und Kabarett beantworten. (Eintritt frei, es wird ein Imbiss gereicht)

Die Veranstaltung wird durch Aktion Mensch gefördert!

Mit: Thomas VallentinMarkus VirckFrau zu Kappenstein und Anne Allex