Lesungen

Do. 26.04.2018 | 19.30 Uhr
Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek
Bildungszentrum am Antonplatz
Bizetstraße 27/41
13088 Berlin

Seien Sie froh, dass Sie mich haben!
Ein kurzweiliger Unterhaltungsabend literarisches Kabarett mit Musik.
Kurios ist es nicht nur in der Hauptstadt
Frau zu Kappenstein (Autorin) wird begleitet von Matthias Wiesenhütter (Vollblutmusiker aus Leidenschaft)

 

Do. 24.05.2018 | 19.00 Uhr Stadtbibliothek Spandau
Seien Sie froh, dass Sie mich haben! Ein kurzweiliger Unterhaltungsabend literarisches Kabarett mit Musik.
Kurios ist es nicht nur in der Hauptstadt

Frau zu Kappenstein Foto: Michaela Hanf

Frau zu Kappenstein wird begleitet von Matthias Wiesenhütter, Gitarrist, Komponist, Entertainer, Vollblutmusiker aus Leidenschaft.Von 1995-2012 erfolgreich mit „12 Strings“ und seit 2012 mit „Friedrich & Wiesenhütter“ mit ca. 100 Konzerten im Jahr unterwegs auf deutschen Bühnen.

Kommt ein Musiker zum Arzt.
Der Arzt: „Sie haben noch eine Woche zu Leben.“
Der Musiker: Schön! Aber von was?

Matthias Wiesenhütter – Musik
Foto: Wenzel

 

 

Freitag, 22.06.2018 ab 18.00 Uhr

Literaturhaus Fasanenstraße

Sein oder Bewusstsein: das ist hier die Frage

„Es ist nicht das Bewusstsein der Menschen, das ihr Sein, sondern umgekehrt ihr gesellschaftliches Sein, das ihr Bewusstsein bestimmt.« Karl Marx im Vorwort »Zur Kritik der politischen Ökonomie« (1859)

Lesebühne/Lesemarathon des VS Berlin im Literaturhaus 2018, Fasanenstraße

Frau zu Kappenstein wird sich satirisch damit auseinandersetzen.

 

 

Was Sie verpasst haben:

Mi. 08.11.2017 | ab 18.00 Uhr Ibn Rush’d-Goethe Moschee in Moabit

Lesebühne/Lesemarathon vom Verband der Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Berlin/Brandenburg (VS)
Solidaritätslesung mit der Anwältin, Publizistin (und seit kurzem auch Imamin) Seyran Ates gestellt. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung des VS-Berlin mit der Ibn-Rush’d-Goethe-Moschee und der Dorotheenstädtischen Buchhandlung. Der Titel lautet: „Ost-westlicher Divan“. Frau zu Kappenstein ist mit Satire vertreten!

 

Fr. 10.11.2017 | 19.30 Uhr Instustriesalon-Schöneweide), Reinbeckstraße 9, 12459 Berlin
Kartentelefon: (030) 53 00 70 42

Seien Sie froh, dass Sie mich haben! Literarisches Kabarett mit Musik und Talk

 

Fr. 24.11.2017 | 19 Uhr

Ort: Café La Boheme, Winsstr. 12, 10405 Berlin

An die Aufbrüche der „Krüppel“-Bewegung erinnern!

Was wollte die „Krüppel“-Bewegung? Wo stehen wir heute? Und wo können wir politisch anknüpfen? Diese Fragen wollen wir mit Klängen von Sansula, Klangauge und Gitarren und Kabarett beantworten. Thomas Vallentin, Markus Virck, Frau zu Kappenstein, Anne Allex

 

Do. 19.10.2017 | 20 Uhr Kurt Tucholsky Bibliothek, Esmarchstr. 18, 10407 Berlin

Einlaß: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Blickverstellungen wahrnehmen … statt eingelullt weiterzuschlummern.

In den Nachrichten wird immer wieder an die Werte des deutschen Rechtsstaates appelliert. Trotzdem kennt die politische,
soziale und ökonomische Entwicklung kaum Rücksicht auf z.B. sozial Benachteiligte, MigrantInnen, Menschen mit Behinderungen
– letztlich betrifft es viele Menschen. Wir wollen Indizien und Signale einer stärkere Diskriminierung beim Recht auf Bildung
mit Texten, Satire und Musik darstellen.

Mitwirkende: Christine Kahlau (Begrüßung), Anne Allex, Charlotte zu Kappenstein, Thomas Vallentin

 

 

Hörtipp!

So. 25.06.2017  um 16.00 Uhr

Frau zu Kappenstein bei: „Auslesen – Sumpfblüten der Berliner Vortrags-und Vorleseszene zu Gast bei Max van der Oos“

Hören kann man das Ganze übrigens auf:
UKW 91,0, Kabel 92,6 Mgh oder www.alex-berlin.de

 

Sa. 21.01.2017 | 19 Uhr
Willig und billig?

Warum wird die Musik von und mit „Menschen mit Behinderungen“ immer mit einer solch merkwürdigen Nachsicht betrachtet? Wieso werden schwerbehinderte MusikerInnen gern zu Benefizkonzerten und Gedenkveranstaltungen eingeladen? Angesichts dieser sonderbaren Beachtung schwerbehinderter KünstlerInnen werden diese Fragen mit Musik, Satire und Texten ausgiebig untersucht.
Mitwirkende: Charlotte zu Kappenstein (Kabarettistin),
Markus Virck (Sänger / Gitarrist), Anne Allex (Autorin)
Ort: Klang-Holz e. V. (Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtverbandes)
auf der Zitadelle Spandau, Haus 4
Am Juliusturm 64
13599 Berlin

 

Fr. 09.12.2016 | 19 Uhr
Zu Gast im Café La Bohéme, Winsstraße 12, 10437 Berlin

Zur Tramptour trafen sich jedes Jahr SängerInnen und MusikerInnen. Im Urlaub tourten Thomas und Wolfgang Vallentin gemeinsam mit einer bunten Truppe „körperbehinderter“ und unbehinderter MusikerInnen durch die DDR. Seit 1990 sind sie in der Kultur tätig oder machten ihr Hobby zum Beruf. So wie die Zeiten änderten sich die Lieder. Im Jahr 2000 gründeten einige wenige von ihnen den Verein „LiederLeute“ mit. Anne Allex führt durch die Veranstaltung. Die Kabarettistin Charlotte zu Kappenstein reüssiert satirisch zur Gegenwart. Maira C. Gomez überrascht mit ihrem Bühnenbild.

 

Fr. 18.11.2016 | 19 Uhr
Arbeit, Arbeit, Arbeit?
Ist Arbeit eigentlich alles? Das behauptet jedenfalls die aktuelle Politik. Warum ist denn Zeit für das Musizieren wichtig? Welchen Sinn soziokulturelle Teilhabe macht und was wir davon verstehen, dazu sinnieren wir mit Satire, Musik und Text.
Mitwirkende: Charlotte zu Kappenstein (Kabarettistin), Thomas Vallentin (Sänger / Gitarrist), Anne Allex (Autorin)

Frau zu Kappenstein wird mit ihrer bekannt eigenen Art das Thema Arbeit behandeln, da darf man gespannt sein, was sie daraus macht.

Ort: Klang-Holz e. V. (Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtverbandes)
auf der Zitadelle Spandau, Haus 4
Am Juliusturm 64
13599 Berlin

Advertisements