Veröffentlicht in Berlins kabarettistische Lesebühne, Frauenlesebühne in der Hauptstadt, Humor, Satire, tolle Musik

Berlin hat eine neue kabarettistische Lesebühne (Zitadelle)

Berlin hat eine neue kabarettistische Lesebühne (Zitadelle)

Veröffentlicht in Kolumne

Hurra! Distel Alt-Kabarettist Gert Kießling zu Gast im Kulturhaus Karlshorst am 19.10.

Hurra! Distel Alt-Kabarettist Gert Kießling zu Gast im Kulturhaus Karlshorst am 19.10.

Gert Kießling scheint Karlshorst zu mögen. Eigens für den jetzt anzukündigenden Auftritt unterbricht der bekannte Kabarettist seinen Ruhestand und kehrt ins Scheinwerferlicht mit neuen Ideen und Texten zurück. Früher trat er mit seinen Ansichten zur Lage im Allgemeinen und im Besonderen regelmäßig in der Distel auf, jetzt im Kulturhaus Karlshorst.

Foto: Vivien Bergelt

 

Fr. 19.10.2018 | 20 Uhr
Buntes Kabarett, Musik und MEHR
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, Ecke Dönhoffstraße (direkt am S-Bahnhof Karlshorst)
Kartentelefon: 030 475 94 06-10
Bitte teilen Sie mit, ob wir Sie erwarten dürfen.

 

 

Veröffentlicht in Humor, Kleinkunst, Kolumne, Satire, tolle Musik

Samson ist von Berufs wegen witzig am 04.11. – letzte Gelegenheit in diesem Jahr „Buntes Kabarett, Musik und MEHR“

Dieser Herbstabend wird u. a. verzaubert durch:

Samson ist von schon Berufs wegen witzig

Samson
Samson

Samson mag in seiner Freizeit hübsche Frauen und Fischstäbchen. In nur etwas über einem Jahr hat der Poetry-Slammer und Lesebühnenautor, laut angesehenen Experten aus seinem unmittelbaren Freundeskreis, in der Berliner Slamszene alles “weggebumst”. Wenn er nicht gewann, wurde er Zweiter, und wenn nicht Zweiter, dann Dritter und so weiter.
Inzwischen moderiert er den Eagel-Slam und vertritt konsequent seinen Mitbewohner Heiner bei der von ihm gegründeten Show ‘Heiners Late Night’ in Prenzlauer Berg.
Samsons Texte sind unvorhersehbar, gesellschaftskritisch, vielschichtig wie eine Lasagne und immer unterhaltsam.

Fr. 04.11.2016 | 20 Uhr
Buntes Kabarett, Musik und MEHR
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, Ecke Dönhoffstraße (S-Bahnhof Karlshorst)
Kartentelefon: 030 475 94 06-10 (unbedingt vorbestellen!)
Eintritt 8 € (ermäßigt 3 €)

Frau zu Kappenstein lädt ein! Charlotte zu Kappenstein (Entertainerin) mag alles, nur keine Langeweile. Ständig unternimmt sie Ausflüge, sie schaut nach, ob die Hauptstadt Berlin noch da ist. Ängste einer Spandauerin, die Berliner nicht haben. Inzwischen weiß sie, nicht, überall wo Hauptstadt draufsteht, ist auch Hauptstadt drin.

Frau zu Kappenstein freut sich ganz doll auf die Bühnengäste und den wunderbaren Unterhaltungsabend im Kulturhaus Karlshorst.

Foto: Michaela Hanf
Foto: Michaela Hanf

Dieser Herbstabend wird verzaubert durch:

 

 

Veröffentlicht in Bühnenstars, Foto, freche Texte, Humor, Kabarett, Kleinkunst, Komik, Satire, tolle Musik

Auch im neuen Jahr Buntes Kabarett, Musik und MEHR am 22.01.

Plakat 2016Fr. 22.01. | 20 Uhr
Buntes Kabarett, Musik und MEHR
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, Ecke Dönhoffstraße (S-Bahnhof Karlshorst)
Kartentelefon: 030 475 94 06-10
Eintritt 8 € (ermäßigt 3 €)

Es geht wieder hoch her. Auch im neuen Jahr gibt es wieder einen wunderbaren Unterhaltungsabend. Die Komikerin Frau zu Kappenstein lädt ein zur Lachfaltenpflege mit Niveau. Ihr Thema sind die Aufsichtsräte und die Frauenquote, jetzt geht von Spandau eine echte Gefahr aus. Außerdem kann sie zumindest verbal die Finger nicht von Viagra für Frauen lassen und für halbe Sachen ist sie gar nicht zu haben.

Das sehr beliebte Duo Wortgewandt im Wortgewand sorgte schon im vergangen Jahr für Lachsalven beim Karlshorster Publikum, außerdem ist die charmante Sängerin und Songwriterin Camilla Elisabeth Bergmann zu Gast und der erfolgreiche Bühnenliterat und Autor Noah Klaus sowie der atemberaubende Artist Thomas Endel. Hier die Einzelportraits. Bei dem Wettstreit der jungen Hasen und alten Talente machen mit:

Schon im letzen Jahr haben die beiden das Publikum mitgenommen und total begeistert, ein Grund mehr sich wieder auf Wortgewandt im Wortgewand zu freuen.

Wortgewandt im Wortgewand Foto: Kathrin Geist
Wortgewandt im Wortgewand
Foto: Kathrin Geist

Camilla Elisabeth Bergmann

Die Musik der Sängerin und Songwriterin Camilla Elisabeth Bergmann ist irgendwo zwischen Jazz, Pop, Bossa und Polka unterwegs. Ihre Texte fahren Achterbahn, geistern durch verlassene Vergnügungsparks und überfüllte Betten, erzählen von vergessenen Regenschirmen, überambitioniertem Sicherheitspersonal und genetisch bedingtem Genörgel. Auf der wilden Fahrt, quer durch Glücksmomente und Abgründe, legt sich ihre facettenreiche Stimme genüsslich in jede Kurve: Herzerwärmend, herzzerreißend, zart berührend und bisweilen brüllend komisch.

Camilla_Foto_web
Camilla Elisabeth Bergmann

Noah Klaus (*1993 in Herdecke/NRW) ist Bühnenliterat und Autor. Seit 2012 ist er erfolgreich auf Slam-Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. Im Jahr 2014 war er Mitbegründer der jungen Lesebühne „Dichterschmiede“ und gewann die Berlin-Brandenburg-Meisterschaften im Poetry-Slam. Noah Klaus ist Student der Kulturwissenschaft und lebt in Berlin.

Noah Klaus
Noah Klaus

 

Im Alter von 15 Jahren feierte Thomas Endel sein Bühnendebüt in der untersten Liga der glamourösen Showwelt. Nervös aber sympathisch führte er damals durch ein 45 min. Programm und war danach zumindest der Shootingstar der Kindergartenszene.

Seitdem ist viel passiert:
Thomas Endel ist ausgebildet in Jonglage, Akrobatik, Tanz und Schauspiel. Er zeigt er sich  als vielseitig begabter Künstler, der mit unwiderstehlichen Charme die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert. Bei dem Artist, Jongleur und Entertainer stehen in seinen glänzenden Showacts, Jonglage und Artistik im Mittelpunkt. Er fasziniert mit einzigartiger Artistik, die er mit Leichtigkeit, Eleganz und Humor präsentiert. Vorschau gefällig?

 

Veröffentlicht in Foto, freche Texte, Humor, Kabarett, Kolumne, Satire, tolle Musik

Die Sommerpause ist vorbei! Am 18.09. um 20.00 Uhr darf im Kulturhaus Karlshorst wieder gelacht werden

Plakat_Kappenstein_18.09._kleinDie beliebte Reihe “Buntes Kabarett, Musik und MEHR” geht wieder an den Start. Hier passiert einiges, aber garantiert keine Langeweile. Die Kabarettistin Frau zu Kappenstein präsentiert: Spider (einer der bekanntesten Lesebühnenautoren aus Lichtenberg), den äußerst sympathischen Musikkabarettisten Robert Erzig. Anstatt Bartuschka, die zu einem späteren Zeitpunkt kommt, wird Alexander Simon sich gekonnt nonverbal in Szene setzen. Damit nicht genug gibt es einen besonderen Musikbeitrag von dem Überraschungsgast des Abends. Hier noch einmal die Übersicht der erlesenen Bühnengäste:

– Musikkabarett auf der komischen Tour von Robert Erzig

Robert Erzig 0118
Robert Erzig 0118

– einer der bekanntesten Autoren der Berliner Lesebühnen, kein Geringerer als Spider aus Lichtenberg

Foto: Mirko Tzotschew
Foto: Mirko Tzotsche

– Alexander Simon gehört zu den raren Vertretern nonverbalen Entertainments. Mit seiner Mischung aus Slapstick, Pantomime und visueller Comedy hat er bereits etliche Preise gewonnen und Zuschauer in 15 verschiedenen Ländern begeistert.

Alexander Simon
Alexander Simon

Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, Ecke Dönhoffstraße (S-Bahnhof Karlshorst)
Kartentelefon: 030 475 94 06-10
Eintritt 8 € (ermäßigt 3 €)

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung:
HOWOGE_schwarz

BEMOKUSA (Berliner Mode- und Kunstsalon)
BRAIN e. V.

Änderungen vorbehalten!

Veröffentlicht in Humor, Kabarett, tolle Musik

Eine besondere Veranstaltung am 29.08. (Ausstellungseröffnung und Programm)

von:  Miriam Bondy
von: Miriam Bondy

Ort: Selbsthilfetreffpunkt Friedrichshain-Kreuzberg, Boxhagener Str. 89, 10245 Berlin (Eintritt frei)
Zeit: 20:00 Uhr Musikalisches Programm, 20:45 Uhr Ausstellungseröffnung

Be – Hinderung: Wer hat die Macht zur Meinung, ich sei nicht unbehindert?

Gefragt wird, was „Behinderung“ ist, wer sie definiert, wie zugeordnete
Menschen und ihre Angehörigen das sehen und die Gesellschaft. Genannt werden
Bedrängnisse und Bedränger. Hinterfragt wird „Fürsorge“, „Mitleid“ und
„Fremdbestimmung“. Träume von Anteilnahme, Mitsorge und Selbstbestimmung
kommen mit Musik, Liedern und Rezitationen zum Vorschein.
Mitwirkende:
Miriam Bondy (Gesang, Instrumental),
Olaf Garbow (Stimm- und Instrumentalkunst),
Frau zu Kappenstein (Kabarett),
Anne Allex (Texte)