Veröffentlicht in Berliner Künstler, Humor, Kleinkunst, Notizen aus der Hauptstadt, Politik, Satire, tolle Musik

Hurra, wenn bei der Bewerbung mal die andere Seite die Hosen anhat (Fotos vom 13.07. Cafe la Boheme/Prenzlberg)

Hurra, wenn bei der Bewerbung mal die andere Seite die Hosen anhat (Fotos vom 13.07. Cafe la Boheme/Prenzlberg)

Es war ein richtig schöner Abend. Die Gastgeberin Anne Allex hat das Bundesteilhabegesetz mal ernst, mal launig, eben mit all seinen Facetten uns näher gebracht. Sie hat die nicht immer leichte Kost wie im wirklichen Leben anschaulich präsentiert. Thomas Vallentin hat den Abend wunderbar musikalisch abgerundet und die Autorin Frau zu Kappenstein hatte eine Stellenausschreibung aus Rom im Gepäck und die neue Bewerbungsstrategie bei der DB. Da bekommt der Spruch das Leben in vollen Zügen genießen eine komplett neue Bedeutung. Freuen Sie sich auf die nächste Veranstaltung am 31.08. Nicht zu vergessen ist Vivien Bergelt. Ihr gehört ein herzliches Dankeschön für die wunderbaren Fotos.

Veröffentlicht in Kabarett, Kleinkunst, Notizen aus der Hauptstadt

Frau und Literatur – das wird heiter – Veranstaltung am Fr. 13.07.

Frau und Literatur – das wird heiter

Frau zu Kappenstein hat eine Stellenausschreibung der besonderen Art im Gepäck.

Bedingung: Der Mann muss in Frauenkleidung seinen Beruf ausüben! Mehr am:

Fr. 13.07.2018, 19:00 Uhr  (Eintritt frei, es wird ein Imbiss gereicht)

Café La Boheme, Winsstr. 12, 10405 Berlin

„Das Bundesteilhabegesetz im Sinne der Menschen mit Behinderungen gestalten“

Erwerbsarbeit versus Menschen mit Behinderungen?

Mitwirkende: Thomas Vallentin, Anne Allex, Charlotte zu Kappenstein

Die Veranstaltung wird gefördert durch:

Foto: Michaela Hanf