Veröffentlicht in Berlins kabarettistische Lesebühne, Frauenlesebühne in der Hauptstadt

Berlins kabarettistische Lesebebühne – Frauenmärz und „DREI UNTER EINEM HUT“ am 14.03. zu Gast in der Zitadelle

Freuen Sie sie auf den 14.03., dann gibt es frische Texte von „DREI UNTER EINEM HUT“. Ute Apitz hat wunderbare Texte in brandenburgischer Mundart geschrieben, während Elke Lipkau die Sache auf ganz eigene Art und Weise auf den Punkt bringt. Frau zu Kappenstein war mal wieder unterwegs und kann über Berlin und ihren Beitrag zum Frauenmärz (eine Frauenuntersuchung) berichten.

Zur  Einstimmung gibt es ein Video die ausgefallene Renovierung beim Bundesverkehrsminister.

Veröffentlicht in Berliner Künstler, Humor, Kleinkunst, Notizen aus der Hauptstadt, tolle Musik

Am 16.11. im Café la Boheme um 19.00 Uhr Winsstr. 12, 10405 Berlin

Liederinnerungen gemeinsam interpretieren

Da trifft Musik auf Literatur und Thomas Vallentin auf Anne Allex und Frau zu Kappenstein.

 

Viel Zeit ist seit dem Ende der DDR vergangen. Aber die Lieder, Schlager, der DDR-Rock – sie leben bis heute. Und wenn Titel in Antenne Brandenburg gespielt werden, singen die Leute laut mit, da sie die vertrauten Texte kennen. Wir erinnern an Gerhard Gundermann, Silly, Hansi Bibl und weitere.

Der Eintritt ist frei (es wird ein Imbiss gereicht).

Der Abend wird gefördert von:

Veröffentlicht in Notizen aus der Hauptstadt, tolle Musik

Frau zu Kappenstein ist mal wieder unerschrocken am 28.09.

Musikalisch-literarische Berliner Salonkunst am 28.09. Frau zu Kappenstein wird sich an dem Abend mit dem Urlaub in Berlin beschäftigen (Assistenz für daheimgebliebene Dauerparker*innen), mit Wowi (er muss jetzt alles selber machen) und seinem neuen Buch sowie mit dem Sinn und Unsinn von Intervallfasten und seinen kuriosen Konsequenzen.
Für Menschen mit und ohne Behinderung!

Termin: Fr. 28.09.2018, 19:00 Uhr (Eintritt frei, es wird ein Imbiss gereicht)

Café La Boheme, Winsstr. 12, 10405 Berlin

Mitwirkende: Thomas Vallentin (Musik), Anne Allex/Organisatorin und Initiatorin, Charlotte zu Kappenstein (Satire)

gefördert durch