Veröffentlicht in Humor, Kleinkunst, Notizen aus der Hauptstadt, Satire, tolle Musik

Die Fotos von „IMMER WIEDER FREITAGS“ vom 18.10.

Großartige Unterhaltungskunst gab es im Berliner FFM am 18.10. Jetzt gibt es eine gute Gelegenheit mit den Fotos den Abend nachzuerleben. An dem Abend haben mal wieder fantastische Künstler*innen teilgenommen.

Der einzigartige Distelkabarettist Martin Valenske mit Auszügen aus seinen Bühnenauftritten. Vielen Dank dafür!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Zu erleben war außerdem die betörende Alix Dudel und Sebastian Albert/Gomez. Die beiden nehmen auf unvergleichliche Art und Weise das Publikum mit ihrer Kunst gefangen. Einfach hinreißend.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Durch den Abend führte die Gastgeberin Frau zu Kappenstein mit aktuellen Beiträgen aus Politik und Alltag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Dem Freizeitforum Marzahn gilt ein ganz herzliches Dankeschön für die entzückende Gastfreundschaft. Hier sind insbesondere Frau Altmann und ihr wunderbares Team zu nennnen.

Außerdem geht ein herzliches Dankeschön an die äußerst sympathische Vivien Bergelt. Ihr ist die sehenswerte Fotostrecke zu verdanken.

Seien Sie froh, dass Sie mich haben!

Ihre

Frau zu Kappenstein

Veröffentlicht in Berliner Künstler, DIE! Mixed Show, Notizen aus der Hauptstadt, tolle Musik

Unterhaltungsabend mit Knallerdiseuse am 18.10.

Unterhaltungsabend mit Knallerdiseuse am 18.10.

Fr. 18.10.2019  | 19.30 Uhr Freizeitforum Marzahn – Studiobühne
Marzahner Promenade 55
Kartentelefon: 030-5 42 70 91
Immer wieder freitags Comedy und Kabarett

Sie dürfen sich mit Frau zu Kappenstein auf folgende Gäste freuen:

Alix Dudel, Foto: Hans-Jürgen Schmejkal

Die Diseuse ist der Knaller. Eine tiefe, samtweiche Stimme, die sofort betört. Egal, was sie singt. Hilde-Knef-Songs aus ihrem Mund sind ein Genuss, die schwarz-humorigen Lieder von Georg Kreisler, den sie noch höchstpersönlich kennenlernen durfte, machen Spaß, und die Worte von Friedhelm Kändler, der ihr vieles auf den Leib schrieb, sind in ihrer Interpretation unübertroffen. Humor mit Herz, Chanson-Klassiker im neuen Gewand und eine Frau, die beides berührend und ohne Pathos präsentiert: tolle Stimme, starke Ausstrahlung, große Präsenz.
An ihrer Seite:

Sebastian Albert, Foto: Toofan Hashemi

Herzblutmusiker – durch und durch. Nach dem Studium der klassischen Gitarre und vieler Crossover-Projekte fand er seine Band: Eaten by Sheiks. 15 Jahre lang Bassist auf Tour – in zahlreichen Clubs oder auf Festivals konnte man seinen unvergleichlichen Sound hören. Dann 2009 – die Wende. Die Bandzeit ist vorbei, Rückbesinnung auf Klassisches, Neue Musik mit dem Komponisten René Hirschfeld, dann ein literarisch-musikalisches Projekt – ein Mascha-Kaléko-Abend mit Alix Dudel.
Das war der Beginn einer sehr kreativen Zeit.
Das Programm „Sozusagen grundlos vergnügt“ mit seinen berührenden Momenten und leisen Tönen erweist sich als Glücksfall, die Zusammenarbeit der beiden auch. Sie spielen dieses bezaubernde Programm bis heute.
Aber jetzt und hier:
Alix Dudel und Sebastian Albert arbeiten an einem neuen Programm – zu spät – egal – trotzdem
Große Chansons von Knef oder Kreisler zu Jazzgitarren-Sounds, dazwischen freche Gedichte, poetische Momente oder ein Rap.
Freuen Sie sich auf diese ungewöhnliche Mischung.