Veröffentlicht in Berliner Künstler, Notizen aus der Hauptstadt, tolle Musik

Die großartige AnniKa von Trier kommt ins Kulturhaus Karlshorst am 19.10.

Fr. 19.10.2018 | 20 Uhr
Buntes Kabarett, Musik und MEHR
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, Ecke Dönhoffstraße (direkt am S-Bahnhof Karlshorst)
Kartentelefon: 030 475 94 06-10
Bitte teilen mit, ob wir Sie erwarten dürfen.

Frau zu Kappenstein geleitet Sie mit aktuellem Kabarett durch den Abend und hat für Sie wunderbare Bühnengäste eingeladen, u. a. AnniKa von Trier. Was es zu AnniKa von Trier zu sagen gibt. Der „Tagesspiegel“ lobt von Trier als „ein singendes Berlin-Gedicht“. Ihre poetischen Texte schwanken zwischen Anarchie und Wahnsinn. Ihre Musik ist mal heiter, mal unkonventionell.

https://www.youtube.com/watch?v=QWB6LxTZJ1s

Berlin, es ist Zeit

AnniKa von Trier ist Sängerin, Performancekünstlerin und Autorin. Sie arbeitete von 1992-1994 an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin als Dramaturgie- und Regieassistentin. Mitte der 90er Jahre fand sie auf einer Ostberliner Strasse ein Akkordeon.
Der Beginn einer großen Freundschaft.

Seit 1994 ist sie professionell als Sängerin und Performancekünstlerin mit Eigenproduktionen und ihren Kunstfiguren Palma Kunkel – die singende Tellermiene, Die Handtaschenträgerin und Mademoiselle Papillon unterwegs auf Festivals, Theater- und Varietébühnen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Luxemburg, Holland, der Türkei, auf den Kanaren, in Indien, Australien und den USA.

„Die großartige AnniKa von Trier kommt ins Kulturhaus Karlshorst am 19.10.“ weiterlesen

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Bühnenstars, Foto, Humor, Kleinkunst, Komik, tolle Musik

Das wird ein Vergnügen! Die Achterbahnfahrt mit Camilla Elisabeth Bergmann am 03.03.

Das wird ein Vergnügen! Die Achterbahnfahrt mit Camilla Elisabeth Bergmann am 03.03.  u. a.

Camilla Elisabeth Bergmann
Die Musik der Sängerin und Songwriterin Camilla Elisabeth Bergmann ist irgendwo zwischen Chanson, Jazz, Pop, Bossa und Polka unterwegs.

Camilla Bergmann
Camilla Bergmann

Ihre Texte fahren Achterbahn, geistern durch verlassene Vergnügungsparks und überfüllte Betten, erzählen von vergessenen Regenschirmen, überambitioniertem Sicherheitspersonal und genetisch bedingtem Genörgel. Sie sausen durch Glücksmomente und brausen hinab in Abgründe, und ihre facettenreiche Stimme legt sich genüsslich in jede Kurve: Herzerwärmend, herzzerreißend, zart berührend und bisweilen brüllend komisch.

Fr. 03.03.2017 | 20 Uhr

Buntes Kabarett, Musik und MEHR
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, Ecke Dönhoffstraße (direkt am S- und Regio-Bahnhof Karlshorst)
Kartentelefon: 030 475 94 06-10
(bitte unbedingt reservieren, ansonsten keine Einlassgarantie)

Veröffentlicht in Bühnenstars, Berliner Trüffel (Talk & Musik), Film, Foto, Humor, Kabarett, Kleinkunst, Kolumne, Komik

Chapeau! Chris Doerk kommt! Berliner Trüffel am 19.06. (Talk mit Musik) um 19.00 Uhr im Kulturhaus Karlshorst

So. 19.06.| 19 Uhr „Berliner Trüffel“ (Talk mit Musik)
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, Ecke Dönhoffstraße (S-Bahnhof Karlshorst)
Kartentelefon: 030 475 94 06-10 (Eintritt 6 €, ermäßigt 3 €)

Unglaublich aber wahr! Die DEFA wird 70 Jahre alt und einer der ganz großen DEFA-Stars kommt. Nein, es nicht Frank Schoebel. Es ist die wunderbare Chris Doerk, die zu Gast ist bei den Berliner Trüffeln.

Chris Doerk

Chris-Doerk-2-1
Foto: Klaus D. Schwarz

Der DDR-Star war sowohl im DDR-Fernsehen als auch in der BRD auf dem Bildschirm zu sehen. Chris Doerks ansteckendes Lachen versetzt ihre Mitmenschen in gute Laune. Den Frank Schoebel, ihren Ex-Ehemann, gibt es auch noch, aber schon lange hat ein anderer, ein Filmemacher und Foto-Journalist ihr Herz erobert. Bekannt und beliebt ist die Sängerin und Filmdarstellerin auch auf Kuba. Dort ist sie regelmäßig seit 1970. Wir dürfen uns auch auf ihr Buch „La Casita“ freuen, aus dem sie vorlesen wird und den einen oder anderen Song wird sie uns auch kredenzen. Jawohl, Chris Doerk gehört auf die Bühne. Karlshorst kann ihre Lachfalten hautnah streicheln.

 

Spider alias Andreas Krenzke – einer der bekanntesten Berliner Lesebühnenautoren

Foto: Mirko Tzotschew
Foto: Mirko Tzotschew

Der ehemalige Hohenschönhausener ist einer der bekanntesten Berliner Lesebühnenautoren. Er schreibt seit 1996 und in diesem Jahr steht sein 20-jähriges Schriftstellerjubiläum ins Haus. Preise und renommierte Nominierungen pflastern seinen Weg. Wer Humor hat und will und liebt und Pointen zu schätzen weiß, ist bei dem grandiosen Beobachter und spöttischen Erzähler bestens aufgehoben. Für ein amüsierwilliges Publikum genau der RICHTIGE.

 

Thomas Budzinskes Uncinano (Wein & Feinkost)

Foto: Christian Schulz
Foto: Christian Schulz

 

Für einen guten Geschmack ist es nie zu spät. Thomas Budzinske muss man kennen lernen, wenn man lockere Gesprächsatmosphäre mag und sich wirklich Gutes gönnen möchte. Zu einem guten Leben gehört ein guter Tropfen. Wein, Schokolade und Delikatessen gibt es reichlich in dem Spezialitätengeschäft. Dafür ist ein Ausflug in das wohlklingende Umbrischen Örtchen nicht erforderlich. Die Ehrenfelsstr. 42/44 reicht völlig. Direkt neben der Post in Karlshorst warten 350 Weinsorten, Süßwaren, Schinken und Käse darauf entdeckt und genossen zu werden.

Diese wunderbaren Menschen sind zu Gast bei den Berliner Trüffeln. Eine herrliche  Sonntagabendunterhaltung mit der Gastgeberin Frau zu Kappenstein

Foto: Michaela Hanf
Foto: Michaela Hanf

am 19.06. um 19.00 Uhr im Kulturhaus Karlshorst.

Wir freuens und auf Ihren Besuch!