Veröffentlicht in Berliner Trüffel (Talk & Musik), Foto, freche Texte, Humor, Kabarett, Kleinkunst, Kolumne, Komik, Satire, tolle Musik

Berliner Trüffe! Vielen Dank an die wunderbaren Gäste auf und vor der Bühne (bei ausverkauftem Haus am 14.02.)

Die Veranstaltung Berliner Trüffel war eine wunderbare Veranstaltung. Dafür ganz herzlichen Dank an die Mitwirkenden sagt die Gastgeberin Frau zu Kappenstein (Komikerin).

_MG_5893
Foto: Michaela Hanf

Die sehr unterhaltsamen Gäste am Sonntagabend waren:

Tilman Lucke, der ganz brilliant Wort und Gesang vorgetragen hat. Tilman Lucke ist mehrfacher Preisträger und Kabarettist der Distel. Wer ihn noch nicht kennt, sollte dieses rasch nachholen.

Tilman Lucke
Tilman Lucke

 

Sehr beeindruckend waren gleichfalls Augusto (ein außergewöhnlicher chilenischer Tangolehrer) mit seiner reizenden Tanzpartnerin Corinne und der sehr hübschen Coco auf vier Beinen. Ein Valentins-Leckerbissen und Blind Date zugleich. Etwas für TangoliebhaberInnen und solche, die es werden wollen – für sehende und nicht sehende. Besuchen Sie http://www.Tangusto.de im Internet.

Corinne Coco Augusto
Corinne Coco Augusto

Und dann war da noch eine äußerst beliebte Karlshorster Hausärztin zu Gast. Frau Dr. Christine Niepage praktiziert seit 1980. Sie hat ganz wundervoll Rede und Antwort gestanden.

Dr. med. Christine Niepage
Dr. med. Christine Niepage

Zeitungsartikel/Ankündigung von Stefan Bartylla zum Veranstaltungsabend (Berliner Abendblatt)

Sie waren ein großartiges Publikum!

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung:
image

BRAIN e. V.

Veröffentlicht in Berliner Trüffel (Talk & Musik), Foto, freche Texte, Humor, Kabarett, Kleinkunst, Kolumne, Komik, Satire

Eine wunderbare Sonntagabendunterhaltung am 14.02. um 19.00 Uhr im Kulturhaus Karlshorst

So. 14.02.10.| 19 Uhr „Berliner Trüffel“ (Kabarett-Talk mit unglaublich guter Musik)
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, Ecke Dönhoffstraße (S-Bahnhof Karlshorst)
Kartentelefon: 030 475 94 06-10 (Eintritt 6 €, ermäßigt 3 €)

Freuen Sie sich auf den wunderbaren Unterhaltungsabend „Berliner Trüffel“ zu der Ihre Gastgeberin Frau zu Kappenstein einlädt. Alles, was eine genussvolle Unterhaltung am Sonntagabend ausmacht. Es ist für Sie angerichtet: eine erlesene Komposition aus einzigartigen Talkgästen und fein abgestimmter unglaublich guter Musik.

Foto: Michaela Hanf
Foto: Michaela Hanf

Das dürfen Sie auf gar keinen Fall verpassen!

Die wunderbaren Gäste am Sonntagabend sind:

Ein Kabarettist aus der Distel. Kein geringerer als Tilman Lucke.

Tilmann Lucke
Tilman Lucke

Tilman Lucke fing 2005 mit Kabarett an, im gleichen Jahr wie Benedikt XVI. und Angela Merkel. Ersteren hat er überholt, Letztere wird er wohl nie einholen. Seither gewann er allerdings unter anderem die Melsunger Scharfe Barte 2011 und den Stuttgarter Troubadour-Förderpreis 2013 und war 2008 Stipendiat der „Celler Schule“. Sein politisches Soloprogramm trägt den Titel „Wichtigkeit kennt keine Grenzen“, und die Vorbereitungen zu einem siebten Programm „Ich bin das Volk“ laufen auf Hochtouren. Außerdem moderiert er „Frisch gepresst“, die einzige deutsche Bühnen-Late-Night-Show, in der Berliner „Distel“. Seine kabarettistischen Couplets
und Chansons begleitet er selbst am Klavier und setzt dabei sein harmlosestes und unschuldigstes Lächeln zur Ablenkung ein. Fallen Sie nicht darauf rein!

Ausschnitt aus der letzten Show (25 Jahre Deutsche Einheit)
Luckelike – Youtube-Blog, Folge 1
Einblicke in einen Kabarettworkshop

Außerdem erleben wir ein ungewöhnliches Blind Date mit Corinne, Coco (mit vier Beinen) und Augusto

Corinne Coco Augusto
Corinne Coco Augusto

Etwas für TangoliebhaberInnen. Lassen Sie sich überraschen!

Augusto Salvo González, gebürtiger Chilene, ist seit vielen Jahren in Berlin als Tangolehrer tätig. Er gibt Privatunterricht, veranstaltet Workshops und Milongas. Tangotanzen bedeutet für ihn vor allem auch Hingabe an die Musik und blindes Vertrauen auf die Führung. Sehen und gesehen werden können dabei stören. Aus dieser Überzeugung heraus begann er vor drei Jahren, auch sehbehinderte und blinde Menschen im Tangotanzen zu unterrichten. Inzwischen gehört der „TANGO-SEHNIX“ zum festen Unterrichtsangebot.

Und dann ist da noch eine besonders beliebte Karlshorster Hausärztin zu Gast.
Frau Dr. Christine Niepage praktiziert seit 1980. Sie hat längst vom Bundespräsidenten Gauck und dem ehem. Regierenden Bürgermeister Wowereit Dank und Anerkennung zum 30-jährigen Praxisjubiläum erhalten. Die äußerst sympathische Ärztin ist Tag und Nacht im Einsatz, Hausbesuche sind für sie eine Selbstverständlichkeit. Sie ist immer erreichbar und unermüdlich bei ihrer Arbeit. Wer eine äußerst aktive und hervorragende Ärztin, Mutter und Oma mal im Kulturhausgespräch erleben möchte, ist herzlich eingeladen.
Hier das Foto der wahrlich sympathischen Frau Dr. Niepage:

Dr. med. Christine Niepage
Dr. med. Christine Niepage

Wir freuen uns auf Sie!

siehe auch karlshorst-online

 

 

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung:
imageHOWOGE_weiss

BRAIN e. V.

Veröffentlicht in Bühnenstars, Foto, freche Texte, Humor, Kabarett, Kleinkunst, Komik, Satire, tolle Musik

Auch im neuen Jahr Buntes Kabarett, Musik und MEHR am 22.01.

Plakat 2016Fr. 22.01. | 20 Uhr
Buntes Kabarett, Musik und MEHR
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, Ecke Dönhoffstraße (S-Bahnhof Karlshorst)
Kartentelefon: 030 475 94 06-10
Eintritt 8 € (ermäßigt 3 €)

Es geht wieder hoch her. Auch im neuen Jahr gibt es wieder einen wunderbaren Unterhaltungsabend. Die Komikerin Frau zu Kappenstein lädt ein zur Lachfaltenpflege mit Niveau. Ihr Thema sind die Aufsichtsräte und die Frauenquote, jetzt geht von Spandau eine echte Gefahr aus. Außerdem kann sie zumindest verbal die Finger nicht von Viagra für Frauen lassen und für halbe Sachen ist sie gar nicht zu haben.

Das sehr beliebte Duo Wortgewandt im Wortgewand sorgte schon im vergangen Jahr für Lachsalven beim Karlshorster Publikum, außerdem ist die charmante Sängerin und Songwriterin Camilla Elisabeth Bergmann zu Gast und der erfolgreiche Bühnenliterat und Autor Noah Klaus sowie der atemberaubende Artist Thomas Endel. Hier die Einzelportraits. Bei dem Wettstreit der jungen Hasen und alten Talente machen mit:

Schon im letzen Jahr haben die beiden das Publikum mitgenommen und total begeistert, ein Grund mehr sich wieder auf Wortgewandt im Wortgewand zu freuen.

Wortgewandt im Wortgewand Foto: Kathrin Geist
Wortgewandt im Wortgewand
Foto: Kathrin Geist

Camilla Elisabeth Bergmann

Die Musik der Sängerin und Songwriterin Camilla Elisabeth Bergmann ist irgendwo zwischen Jazz, Pop, Bossa und Polka unterwegs. Ihre Texte fahren Achterbahn, geistern durch verlassene Vergnügungsparks und überfüllte Betten, erzählen von vergessenen Regenschirmen, überambitioniertem Sicherheitspersonal und genetisch bedingtem Genörgel. Auf der wilden Fahrt, quer durch Glücksmomente und Abgründe, legt sich ihre facettenreiche Stimme genüsslich in jede Kurve: Herzerwärmend, herzzerreißend, zart berührend und bisweilen brüllend komisch.

Camilla_Foto_web
Camilla Elisabeth Bergmann

Noah Klaus (*1993 in Herdecke/NRW) ist Bühnenliterat und Autor. Seit 2012 ist er erfolgreich auf Slam-Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. Im Jahr 2014 war er Mitbegründer der jungen Lesebühne „Dichterschmiede“ und gewann die Berlin-Brandenburg-Meisterschaften im Poetry-Slam. Noah Klaus ist Student der Kulturwissenschaft und lebt in Berlin.

Noah Klaus
Noah Klaus

 

Im Alter von 15 Jahren feierte Thomas Endel sein Bühnendebüt in der untersten Liga der glamourösen Showwelt. Nervös aber sympathisch führte er damals durch ein 45 min. Programm und war danach zumindest der Shootingstar der Kindergartenszene.

Seitdem ist viel passiert:
Thomas Endel ist ausgebildet in Jonglage, Akrobatik, Tanz und Schauspiel. Er zeigt er sich  als vielseitig begabter Künstler, der mit unwiderstehlichen Charme die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert. Bei dem Artist, Jongleur und Entertainer stehen in seinen glänzenden Showacts, Jonglage und Artistik im Mittelpunkt. Er fasziniert mit einzigartiger Artistik, die er mit Leichtigkeit, Eleganz und Humor präsentiert. Vorschau gefällig?

 

Veröffentlicht in Bühnenstars, Foto, freche Texte, Kabarett, Komik, Satire, tolle Musik

Berliner Salonkunst am 15.01. um 20.00 Uhr in Charlottenburg

Frau zu Kappenstein beim Berlinausflug Foto: Michaela Hanf
Frau zu Kappenstein beim Berlinausflug
Foto: Michaela Hanf

Fr. 15.01.2016 | 20 Uhr
Musikalisch – literarische Berliner Salonkunst
Vom Einzelwirbel zum Orchester
Improvisation Türkisch Coffee
Das Spiel von Olaf Garbow und Markus Virck verdichtet sich mit Erzählungen, Gedichten von Anne Allex und Kabarettstückchen von Charlotte zu Kappenstein zu einem PartnerInnennetzwerk. Der Singel-Existenz wird das gemeinsame Spiel entgegengesetzt.
Ort: Kiez-Kulturwerkstatt, Danckelmannstr. 9 a, 14059 Berlin-Charlottenburg
Eintritt frei
Informationen unter: Konzept und Organisation Anne Allex