Veröffentlicht in Notizen aus der Hauptstadt

Neu in Berlin (ganz erstaunlich): Fleisch ist mein Gemüse

Berlin ist immer wieder für eine Überraschung gut, deswegen ganz neu in Berlin: Fleisch ist mein Gemüse.

Seien Sie froh, dass Sie mich haben.

Ihre

Frau zu Kappenstein

Veröffentlicht in Satire

Widme mich der Macht der Geschenke

Augen auf beim Weihnachtsbaumkauf
oder Pest zum Fest

Tach auch! Widme mich der Macht der Geschenke. Es ist ja nicht immer ganz einfach in diesen Tagen. Wie schnell fängt man sich eine Weihnachtsbaumallergie ein. Das möchte ich nicht. Mit meiner Hilfe können Sie es verhindern.

Deswegen seien Sie froh, dass Sie mich haben.

Ihre Frau zu Kappenstein

 

Veröffentlicht in Berliner Künstler, Humor, Kleinkunst, Notizen aus der Hauptstadt

Unterstützung für Jens Spahn, die Rollator-Gang und …. am 30.11. um 19.00 Uhr (Satire)

Unterstützung für Jens Spahn, die Rollator-Gang und …. am 30.11. um 19.00 Uhr (Satire)

Da trifft Musik auf Satire und Thomas Vallentin auf Anne Allex und Frau zu Kappenstein.

Seien Sie gespannt auf einen Abend voller Musik und interessanter Beiträge. Frau zu Kappenstein ist in den Besitz eines Rollators gelangt und treibt ihr Unwesen, außerdem hat sie Jens Spahn getroffen. Ihr ist längst klar, sie lässt sich nicht umoperieren, nur weil Jens sich für Männer interessiert.

Termin:  Fr. 30.11.2018, 19:00 Uhr (Eintritt frei, es wird ein Imbiss gereicht)

Café La Boheme, Winsstr. 12, 10405 Berlin

Das Bundesteilhabegesetz im Sinne der Menschen mit Behinderungen gestalten“

Poolen“ – was ist denn das?

„Poolen“ – was ist das? Wir nähern uns dem Begriff des „Poolens“ von Unterstützungsleistungen und überlegen, ob nicht die dazu infrage kommenden Arbeitskräfte dazu viel zu vielschichtige Fähigkeiten haben müssten. Satirisch, musikalisch und in Texten überlegen wir laut, was Poolen mit der jetzigen Arbeit im Pflegeheim zu tun hat, unter welchen Bedingungen die Pflegekräfte arbeiten und welche Kombinationen mit Selbsthilfepotenzialen der Betroffenen möglich sind.

Mitwirkende: Thomas Vallentin, Anne Allex, Charlotte zu Kappenstein

Foto: Vivien Bergelt

 

Veröffentlicht in Berliner Künstler

Musikalisch-literarische Berliner Salonkunst am 16.11.

Termin:  Fr. 16.11.2018, 19:00 Uhr (Eintritt frei, es wird ein Imbiss gereicht)

Café La Boheme, Winsstr. 12, 10405 Berlin

Liederinnerungen gemeinsam interpretieren

 

Viel Zeit ist seit dem Ende der DDR vergangen. Aber die Lieder, Schlager, der DDR-Rock – sie leben bis heute. Und wenn Titel in Antenne Brandenburg gespielt werden, singen die Leute laut mit, da sie die vertrauten Texte kennen. Wir erinnern an Gerhard Gundermann, Silly, Hansi Bibl und weitere.

Mitwirkende: Thomas Vallentin, Anne Allex, Charlotte zu Kappenstein

Veröffentlicht in Bühnenstars, Berliner Künstler, DIE! Mixed Show, Foto, freche Texte, Humor

Fantastisch: „Buntes Kabarett, Musik und mehr“ am 19.10. in Karlshorst (ausverkauft) und jetzt die Fotos

Fantastisch: „Buntes Kabarett, Musik und mehr“ am 19.10. in Karlshorst (ausverkauft) und jetzt die Fotos

Der Aufforderung: Lachen ist gesund sind so viele Gäste in Karlshorst gefolgt, dass nicht alle es geschafft eine Eintrittskarte zu bekommen.

Wer dabei war, konnte erleben wie sich Kabarett, Musik und Humor die Hand gereicht haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es war ein fantastischer Abend mit wunderbaren Bühnengästen. Im Handumdrehen hatte der Distel-Altkabarettist Gert Kiessling das Publikum für sich eingenommen. Eigens für Karlshorst hat er seinen Ruhestand unterbrochen. Wir danken sehr dafür.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Frank Viehweg hat ganz wunderbar aufgespielt und seine schönsten Lieder vorgetragen.  Er ist kurzfristig für Annika von Trier eingesprungen, die leider verhindert war.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Insa Kohler hat den Abend mit einzigartigen Texten verschönert. Die prämierte Autorin schafft es immer wieder echt komische Situationen zwischen zwei Buckdeckel zu packen und zu Gehör zu bringen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Durchs Programm führte die Gastgeberin Frau zu Kappenstein. Sie weiß, warum Berliner Sommer einzigartig sind und wie sie persönlich dem Dieselskandal die rote Karte zeigt.

Ein ganz herzlicher Dank gilt dem gastfreundlichen Kulturhaus Karlshorst mit seinem gesamten Team. Sie haben mal wieder ganz hervorragend das Bühnenprogramm betreut.

Fotostrecke: Tilman von Rohden

Veröffentlicht in Kleinkunst, Kolumne, Notizen aus der Hauptstadt, Politik, tolle Musik

Musikalisch-literarische Berliner Salonkunst am 31.08. – die Fotos

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am 31.08. hat die Organisatorin und Autorin der Veranstaltungsreihe Anne Allex ins Café La Bohème geladen. Ein Abend ganz im Zeichen der musikalisch-literarischen Salonkunst. Dabei hat sie sich im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes mit unterschiedlichen Sichtweisen anderer Leistungsanbietern auseinandergesetzt. Thomas Vallentin hat den Abend mit entsprechenden Gundermannliedern abgerundet und Frau zu Kappenstein hat bei Frau Merkel in Sachen Tariflohn nachgefragt, auch bei Herrn Spahn war Erstaunliches zu erfahren. Die unglaubliche Antwort aus dem Verkehrsministerium soll nur der Vollständigkeit erwähnt werden. Sie war ähnlich abenteuerlich wie die  Abrechnung von Toll Collect.

Der nächste Abend findet am 28.09. statt.

Die wunderbare Fotostrecke ist Vivien Bergelt zu verdanken.

 

Veröffentlicht in Kabarett, Kleinkunst, Notizen aus der Hauptstadt

Frau und Literatur – das wird heiter – Veranstaltung am Fr. 13.07.

Frau und Literatur – das wird heiter

Frau zu Kappenstein hat eine Stellenausschreibung der besonderen Art im Gepäck.

Bedingung: Der Mann muss in Frauenkleidung seinen Beruf ausüben! Mehr am:

Fr. 13.07.2018, 19:00 Uhr  (Eintritt frei, es wird ein Imbiss gereicht)

Café La Boheme, Winsstr. 12, 10405 Berlin

„Das Bundesteilhabegesetz im Sinne der Menschen mit Behinderungen gestalten“

Erwerbsarbeit versus Menschen mit Behinderungen?

Mitwirkende: Thomas Vallentin, Anne Allex, Charlotte zu Kappenstein

Die Veranstaltung wird gefördert durch:

Foto: Michaela Hanf